Mittwoch, 19. August 2015

Quellen, Wissenschaftler, Ärzte, Bücher, Selbsthilfegruppen

Notrufnummer: Giftinformation München Telefon: +49/(0)89 19240

Bücher und wissenschaftliche Arbeiten 


AMBOSS -Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium
Schwermetalle wie Quecksilber, Blei, Chrom oder Cadmium können bei Aufnahme in den menschlichen Organismus zu verschiedensten Schädigungen führen - zu unterscheiden sind dabei meist akute Symptome (z.B. lokale Reizung, Gastroenteritis, Pneumonie) von langfristigen Folgen (z.B. Terato- oder Kanzerogenität, ZNS- oder Nierenschädigung). Viele Metalle finden Verwendung in der Industrie und besitzen so einen Stellenwert als Ursache von Berufskrankheiten, können aber auch über das Trinkwasser (z.B. Arsen, Blei) oder über die Aufnahme kontaminierter Nahrungsmittel (Quecksilber in Fischen) in den Körper gelangen.
https://amboss.miamed.de/wissen/Erkrankungen_durch_Metalle

Chemie.de  LUMITOS AG ist das führende Portal für die Chemiebranche und deren Zulieferer
https://www.chemie.de/themen/a/ Themen von A-Z
https://www.chemie.de/fachpublikationen/192950/aluminium-in-the-human-brain.html

Banafscheh Adam, Doktorarbeit über Arsen Medizinische Klinik und Poliklinik [Toxikologische Abteilung] der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar 2003
https://mediatum.ub.tum.de/doc/602356/602356.pdf

Universitäres Zentrum für Tumorerkrankungen Mainz
Lungenkrebs durch berufliche Exposition in folgenden Arbeitsstoffen: 

Toxikologie, herausgegeben von Hans-Werner Vohr, Wiley-VCH, ISBN-13: 978-3527323197

Pschyrembel    https://www.pschyrembel.de/ Diese homepage ist leider kostenpflichtig

Chemische Ökotoxikologie (Springer-Lehrbuch) von Harun Parlar, Daniela Angerhöfer 

Deutsche Forschungsgemeinschaft 
Kritisiert den Komplettabbau von toxikologischer Forschung an Universitäten. Künftig wird diese Forschung nur noch von Firmen betrieben werden. 


Dr. Joachim Mutter
Amalgam - Risiko für die Menschheit
Natura Viva Verlag, März 2013, ISBN: 978-3898815222
Grün Essen! NA Gesundheitsrevolution auf Ihrem Teller
VAK-Verlag, Oktober 2018, ISBN: 978-3867312141
Gesund statt chronisch krank
Natura Viba Verlag, Nachdruck 03/2014, ISBN: 978-3-89881-526-0
Gesunde Zähne, gesundes Leben
Dr. Holger Scholz, Eigenverlag, www.dr-scholz.de
Lass dich nicht vergiften
Gräfe & Unzer, Dezember 2012 
Buchbeitrag zu Schwermetallen und elektromagnetischen Feldern
in Eichinger & Hoffmann-Nachum: Der Burnout Irrtum. Systemed, 2. Auflage, April 2012Newsletter bestellen: www.drmutter.org

Wissenschaftliche Produktmonographie Dimaval® (DMPS) der Firma Heyl 
http://www.toxcenter.org/artikel/DMPS-Monographie.pdf

Klaus Dietrich Runow, Wenn Gifte auf die Nerven gehen

Dr. med. Michael Nehls, Alzheimer ist heilbar

Max Daunderer, Gifte im Alltag  

Dr. med. dent. Rolf Helge Runte, ... und an den Zähnen hängt der Mensch;   Der Patientenratgeber für die Ganzheitlich-integrative Zahnbehandlung

Medizinisches Labor Bremen, Dr. med. Köster, Arbeits- und Umweltmedizinische Analysen,
Peter Jennrich, Schwermetalle - Ursache für Zivilisationskrankheiten

Russische Bildungsmaterialien: Relativ gute Übersetzung ins Deutsche 

Ehgartner, Bert, Dirty little secret - Die Akte Aluminium;  http://www.al-ex.org/

Britischer Umwelt-Toxikologe Christopher Exley; Aluminium and Alzheimer's Disease: The Science That Describes the Link [published: July, 2001



Beck´sche Reihe

Nationales Zentrum für Informationen zur Biotechnologie
Nationale Medizinbibliothek, 8600 Rockville Pike, Bethesda, MD USA 20894

Vortrag von Prof. Walton; Sydney auf dem Alu-Kongress des BfR in Berlin 2014 über die Neurotoxizität von Aluminium. Die Versuchstiere bekommen die Symptome von Alzheimer.  
Videodokumentation der Tierversuche von Prof. Walton mit Aluminium im Trinkwasser:
https://vimeopro.com/erlesen/bfr/video/113707523   
https://mobil.bfr.bund.de/cm/343/evidence-for-chronic-aluminium-intake-as-the-cause-of-alzheimers-disease.pdf

Walton JR (2011) Bioavailable aluminium: its metabolism and effects on the environment. Encyclopedia of Environmental Health. Nriagu JO (ed.). Burlington: Elsevier Science (2011) 1:331-342
Walton JR (2011) Bioavailable aluminum: Its effects on human health. Encyclopedia of Environmental Health. Nriagu JO (ed.). Burlington, Elsevier Science. (2011) 1:343-352.
Walton JR. (1998) Absorption of aluminium and its effects on brain cells. In: Aluminium. Eds. Imray P, Moore MR, Callan W, Lock W. National Environmental Health Monographs. Metals Series No. 1,Adelaide SA: National Environmental Health Forum, pp. 22-36.
Walton JR aus dem Jahre 2015 Prolonged exposure to low levels of aluminum leads to changes associated with brain aging and neurodegeneration.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24189189

Camelford water pollution incident; Englisches Wikipedia über die englische Stadt Camelfort, in der dem Trinkwasser versehentlich Aluminiumsulfat zugegeben wurde. Die maximale Aluminiumkonzentration betrug 620 Milligramm pro Liter, verglichen mit der maximal zulässigen Höchstkonzentration der Europäischen Gemeinschaft von 0,2 Milligramm pro Liter. Die Behörden versuchten 2 Wochen zu vertuschen. Die Opfer wurden nicht medizinisch begleitet. Die Behörden verweigerten eine Untersuchung, bis Brüssel dies forderte. Dann wurde jedoch kein unabhängiger Experte für Aluminium-Toxikologie in die Arbeitsgruppe der verursachenden Firma aufgenommen. Vertuscht wurde vermutlich auch, um die Pläne der Regierung für die Privatisierung des Wassers nicht zu gefährden. Außerdem wurden wohl Berater hinzugezogen, die die Interessen der Aluminiumindustrie vertraten. Die Regierung verweigerte zunächst die Finanzierung notwendiger Studien. 
Viele Opfer hatten alzheimerähnliche Symtpome, die die Verursacherfirma auf die von der Presse geschürten Ängste zurückführte. Symptome waren: ermüden, Fibromyalgie,  frühzeitiges Altern, Verlust des Kurzzeitgedächtnisses und Mehrfache chemische Empfindlichkeit und erhöhte Alu-Konzentration im Hirn. 
Sieben Monate nach der Verunreinigung wurde ein Opfer einer Knochenbiopsie unterzogen, die "einen Ring aus Aluminium wie die Ringe, die man in Bäumen sieht", die nicht aus normaler Aluminiumabsorption resultieren konnte, gefunden hatte.
Im September 2013 gab die Regierung zu, dass es ein "offensichtliches Versagen gegeben habe, den betroffenen Verbrauchern rasch angemessene Ratschläge und Informationen zu geben" und eine uneingeschränkte Entschuldigung anzubieten. 
https://en.wikipedia.org/wiki/Camelford_water_pollution_incident

Dr. Semelka hat über 370 Peer-Review-Artikel und 16 Lehrbücher verfasst und seine Arbeiten auf Konferenzen auf der ganzen Welt präsentiert. Er war ein Pionier auf dem Gebiet der Gadolinium-Ablagerungskrankheit.
https://www.richardsemelka.com/about-copy

Katja Bader, Dissertation Universität Tübingen
Fische aus der Erms entnommen und nach biochemischen und histologischen Aspekten untersucht. Hatten viel Cadmium aus Reifenabrieb und Insektiziden.
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/metzingen/im-reich-der-fische-lauert-das-gift-18325371.html

Dr. Loius Lewin Schon im Jahre 1896 schrieb Lewin über Amalgam in seinem Buch
"Lehrbuch der Toxikologie, für Aerzte, Studirende und Apotheker"


Vergiftet und allein gelassen von Antje Bultmann
Vergiftet und alleingelassen. Die Opfer von Giftstoffen in den Mühlen von Wissenschaft und Justiz. 
Droemer Knaur, München 1996, ISBN 3-426-77214-0.
Auszug: .... jeder gewonnene Prozeß könnte eine Lawine von Schadensersatzansprüchen auslösen, deshalb gibt es ... handfeste Einschüchterungen ...
2006 wurde Antje Bultmann für ihre Arbeit Zivilcourage und Whistleblowing für den Erhalt der Natur und den sozialen Frieden mit dem österreichischen Wissenschaftspreis Wiener Rupert-Riedl-Preis ausgezeichnet, der ihr vom Club of Vienna und der Stadt Wien verliehen wurde. (Wikipedia)


Kongresse


International Conference on Metal Detoxification hold in Berlin, June 2019
Internationale Konferenz zur Metallentgiftung
Organisiert von Professor Ulf Lindh, Uppsala university
Florian Schulze, Umweltmediziner und Gründer der IG Umwelt Zahn Medizin 
Ann-Marie Lidmark, Autorin und Vorsitzende von Tandvårdsskadeförbundet mit Erfahrung im politischen Bereich 
Annie Pettersson (MSc, PhD), Betriebsleiterin der Konferenz. Biowissenschaft an der Universität Uppsala, medizinischen Doktorarbeit am Karolinska Institutet

Metallausleitung
Dr. Johann Ruprecht von der Berliner Firma Heyl am 10. Januar in der Adlermühle in Berlin-Mariendorf:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2012/daz-4-2012/vergiftungen-durch-schwermetalle-oder-radionuklide

Millionen Tote durch Umweltgifte

Quecksilber ist ein Nervengift
Ein hoher Konsum von Alpha-Linolensäure - einer pflanzlichen, kurzkettigen Omega-3-Fettsäure - ging wiederum mit einer geringeren Rate an pathologisch nachweisbaren Infarkten einher, und zwar unabhängig vom ApoE4-Status.
http://neurotox.com/Vita.pdf
Erstens: Wer viel Fisch isst, muss sich offenbar wenig um das Quecksilber sorgen. Zwar steigt dann die Konzentration des Schwermetalls im Gehirn, es hat dort aber keine nachweisbare neurodegenerative Wirkung. Möglicherweise liegt das am hohen Selengehalt der Meeresfische. Selen kann die Wirkung von Quecksilber neutralisieren.


Wissenschaftler und Mediziner (sind zwei Paar Stiefel)


Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Centers of Diseace Control and Prevention in USA
http://www.cdc.gov/   Metallic Mercury Poisoning

Efsa
Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit ) Agentur der Europäischen Union

LUBW 
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg
Feinstaubmessungen: Feinstaub enthält Schwermetalle Blei, Arsen, Cadmium Blei...
http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/263021/?shop=true&shopView=21954

IG Umwelt Zahn Medizin
Autor Florian Schulze
Gemeinnützige Interessengemeinschaft für umweltbedingten Gesundheitsschutz
https://www.ig-umwelt-zahnmedizin.de/author/igschulze/page/2/


Deutsche Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V. (DGPT) 
Wurde 1920 gegründet und ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Gesellschaft mit dem Sitz in Mainz. Ihre ca. 2.500 Mitglieder verteilen sich auf die drei Gesellschaften "Deutsche Gesellschaft für Pharmakologie", "Deutsche Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie" und "Deutsche Gesellschaft für Toxikologie". Der satzungsgemäße Zweck der Gesellschaft ist "die wissenschaftlichen und praktischen Interessen der Pharmakologie und Toxikologie zu fördern".

Deutsche Gesellschaft für Toxikologie
.... Dagegen gibt der Zustand des Faches Toxikologie an den Hochschulen Anlass zur Besorgnis für die zukünftige Entwicklung. In den letzten Jahren wurden an den Hochschulen zunehmend Stellen eingespart, und derzeitigen Professorinnen ... für Toxikologie wird die zukünftige Einsparung ihres Bereichs angekündigt.
Arsen in Lebensmitteln und in Trinkwasser
Prof. Raymond Singer, Ph. D.Pa., Santa Fee, USA,  Neurotoxokologie

Prof. Dr. C. Michael Walton, The University of Texas at Austin
Ansprechpartner für Alu-Kongreß 2014 des BfR.  Ist seit 2017 in Rente. Der Vortrag über Alu ist aber auf der homepage des BfR.

Universitätsklinik Toxikologie Freiburg Nimmt nur Privatpatienten

Universitätsklinik Toxikologie München
Nimmt nur Patienten, die Schwermetalle im Urin nachweisbar haben ohne Mobilisation mit DMPS. Das heißt nur akute schwere Vergiftungen, keine chronischen Vergiftungen.
 
Toxikologie Kiel 
Wurde 2016 geschlossen

Toxikologie Tübingen
Wird 2017 geschlossen.
Caroline Thiel <Caroline.Thiel@med.uni-tuebingen.de> 18:08  Mittwoch 21.02.2018
Sehr geehrte Frau xxx,
im Nachgang Ihres Besuches und Anliegens haben wir heute Ihrem Hausarzt, NNNNNN, ein Schreiben gesendet.
Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte mit ihm in Verbindung.
Ich bitte um Verständnis dafür, dass wir im Behandlungskonzept unserer Klinik eine systemische Amalgamausleitung nicht vorsehen und wir deshalb keine Stellung zu Therapiemaßnahmen mit Dimaval beziehen.
Mit freundlichen Grüßen
Caroline Thiel
Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Poliklinik für Zahnerhaltung; Osianderstraße 2-8; 72076 Tübingen

Technische Universität Kaiserslautern
Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Dieter Schrenk
Der bundesweit erste Toxikologie-Masterstudiengang vermittelt eine wissenschaftlich-forschungsorientierte Ausbildung mit anwendungsspezifischen Aspekten.
Studienrichtung: Fremdstoffmetabolismus und Toxizität in Leberzellen, Lebensmittelsicherheit usw. usw.

Robert-Koch-Institut-Studie
Ungeimpfte Kinder sind gesünder - Jetzt ist es amtlich! (youtube)

Bundesministerium für Risikoforschung (BfR)
Aluminium: Dr. Suzan Fiack, Tel 0 30 - 184 12 - 0 bfr@bfr.bund.de

Prof. Dr. Heyo Eckel
Ehrenpräsident der Ärztekammer Niedersachsen und Vorsitzender des Ausschusses "Gesundheit und Umwelt" der Bundesärztekammer, Quecksilber und Intelligenz:  http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/chemie/20070300_chemie_quecksilberstudie.pdf

Dr. Barthel, Umweltbundesamt

Lars Neumeister
sehr engagierter Toxikologe, freiberuflich, untersucht Lebensmittel auf Schwermetalle

National Toxicology Program
Amerikanisches Forschungsprogramm zur Toxizität aller Stoffe

Dr. Eleonore Blaurock-Busch
Labor f. umweltmedizinische Untersuchungen MTM Micro Trace Minerals GmbH Röhrenstr. 20 D-91217 Hersbruck Tel: 09151/ 4332 Fax: 09151/ 2306 www.microtrace.de
https://www.youtube.com/watch?v=grXZILkPhQY

Dr. Kruse, - Toxikologe und Wissenschaftler Uni Kiel
https://www.youtube.com/watch?v=emnZj2vvc-s&list=PLUAdzyN0YMGeqmIOZE4VjoTc9QHbOGOj-

Hermann H. Dieter. Umweltbundesamt : Welche Fremd- und Schadstoffe gefährden oder verunreinigen prioritär das Trinkwasser?  Aus dem Jahr 2010

Prof. Wasserman, Toxikologie Uni Kiel, Vorgänger von Dr. Kruse

Univ. Doz. Dr. John Ionescu
Gründer und wissenschaftlicher Leiter der Spezialklinik Neukirchen *Dozent an der Donau Universität Krems, Österreich *Mitglied der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie *Mitglied der Europäischen Akademie für Umweltmedizin  (einzige Kassenklinik für Umwelterkrankungen) 
Video mit Dr. Ionescu
Sagt, dass Schwermetallvergiftungen keine psychischen Erkrankungen sind, sondern organische.
https://www.youtube.com/watch?v=1WPWAQ39CCE*

SuchergebnisseCharité - Universitätsmedizin BerlinDr. Max Daunderer ist im Ruhestand, hat gute Bücher geschrieben, z.B. "Gifte im Alltag"

Das Erbe von Dr. med. habil. Max Daunderer 
http://toxcenter.org/
Video mit Vorträgen von Prof. Daunderer
https://www.youtube.com/watch?v=mGwabeaOrFA

Dr. med. Michael Nehls (Buch: Alzheimer ist heilbar)

Karl-Heinz Rolle
Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes, k.rolle@fz-juelich.de
www.foerderinfo.bund.de, Tel.: 030 20199-419, Kostenfreie Hotline: 0800 2623009
Als Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung informieren wir über die Forschungsstruktur des Bundes, die Förderprogramme und über aktuelle Förderschwerpunkte und -initiativen der Forschungs- und Innovationsförderung. Informationen zu einzelnen Forschungsschwerpunkten in einzelnen Hochschulen und Forschungseinrichtungen halten wir nicht vor.
Sie können die Forschungsschwerpunkte z. B. über http://www.research-in-germany.org/de.html, https://idw-online.de/ oder http://www.research-explorer.de/research_explorer.de.html recherchieren.

Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst
Telefon: 0761 270-66030, E-Mail: tebartzvanelst@uniklinik-freiburg.de
Notfall Psyche in der Sendung Odysso: Toxine lösen Psychosen aus.

Mitglieder der Kommission ”Human-Biomonitoring” des Umweltbundesamtes
Prof. Dr. Jürgen Angerer Universität Erlangen-Nürnberg Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozialund Umweltmedizin Schiller Str. 25 u. 29 91054 Erlangen 
Prof. Dr. Werner Butte Universität Oldenburg Fachbereich Chemie Postfach 2503 26111 Oldenburg 
Dr. Dieter Eis Robert Koch-Institut General-Pape-Str. 62-66 12101 Berlin; 
Prof. Dr. Ulrich Ewers Hygiene-Institut des Ruhrgebietes Rotthauser Str. 19 45879 Gelsenkirchen 
Dr. Birger Heinzow Landesamt für Natur und Umwelt Abt. Umwelttoxikologie Hamburger Chaussee 25 24220 Flintbek; 
PD Dr. Dr. Andreas D. Kappos Freie Hanse Stadt Hamburg Behörde für Arbeit, Gesundheit und Soziales Testorpfstr. 8 20148 Hamburg; 
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Fritz H. Kemper Dr. Rolf Eckard Universität Münster Umweltprobenbank für HumanOrganproben mit Datenbank Domagkstr. 11 41149 Münster/W.  
Dr. Hermann Kruse Universität Kiel, Institut für Toxikologie Brunswiker Str. 10 24105 Kiel 
Dr. Michael Lacour, Klinikum der Albert-Ludwig-Universität Freiburg Instistut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene Hugstetter Str. 55 79106 Freiburg 
Prof. Dr. H.-G. Neumann Universität Würzburg, Institut für Toxikologie Versbacher Str. 9 97078 Würzburg 
Prof. Dr. Fritz Schweinsberg Universität Tübingen Abt. für Allgemeine Hygiene und Umwelthygiene Eugenstr. 6 72072 Tübingen 
Dr. W. Stück, Ökologischer Ärztebund, Ärztliche Praxis, Koblenz 
Prof. Dr. Michael Schwenk, Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Abt. Umwelthygiene, Toxikologie Wiederholdtsr. 15 70174 Stuttgart 
 Prof. Dr. Dr. H.-Erich Wichmann GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Institut für Epidemiologie Ingolstädter Landstr. 1 85764 Oberschleißheim 
Prof. Dr. Michael Wilhelm Ruhr-Universität Institut für Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin Universitätsstr. 
150 44801 Bochum
Dr. Inge Mangelsdorf Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM
PD Dr. Wolfgang Völkel Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Sachgebiet Umweltmedizin/Biomonitoring
Dr. Julia Hurraß Gesundheitsamt, Infektions- und Umwelthygiene der Stadt Köln
Prof. Dr. Claudia Hornberg Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld
Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden (AOLG) - Arbeitsgruppe „Umweltbezogener Gesundheitsschutz“ - Dr. Martin Kraft Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, FB 33
Bundesministerium für Gesundheit, Bonn  Frau Dr. Ute Winkler, Ref. 33
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn Frau Dr. Birgit Wolz, IG II 2
Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin  Frau Dr. Ulrike Pabel, Abteilung 8 - Sicherheit in der Nahrungskette, FGr 84 Futtermittel und Futtermittelzusatzstoffe
Robert Koch-Institut, Berlin Frau Dr. Hildegard Niemann, Abteilung 2 - Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung

Niedergelassene Ärzte mit eigener Praxis 


In Baden-Württemberg gibt es keine niedergelassenen Toxikologen, private Umweltmediziner bezahlt die Krankenkasse nicht.  


DocCheck Flexikon 
Hier ist immer der neueste Stand der Medizin zu finden. DMPS wird bei Quecksilber empfohlen. 
Durch 49724 medizinische Fachartikel, über 18 Mio. Seitenaufrufe pro Monat und mehr als 2.400 Autoren hat sich das Flexikon seit seinem Launch im Jahr 2003 zu einer wichtigen medizinischen Wissensquelle im deutschsprachigen Raum entwickelt.
Die Ärzte in diesen Suchfumktionen können wir natürlich nicht alle "bewerten":
Gute Suchfunktionen: 


Dr.med. Christoph Heim, Arzt,. Vor dem Kreuzberg 18, 72070 Tübingen, 07071 - 9755898


Dr. Mutter, Konstanz, Privatpraxis
Bitte sein Buch vor Behandlung lesen: Amalgam - Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten oder Lass Dich nicht vergiften (2015) 
Anfrage für Warteliste/ Question for Waitinglist: praxis@drmutter.orgDr. Joachim Mutter & Dr. Holger Scholz: Ursachen chronischer Krankheiten
Genaue Erklärung der Amalgamentfernung
Dr. med. Joachim Mutter beim 5G Wissenskongress TOTAL VERSTRAHLT - WAS HILFT? 01.07.2019  Sehr gutes Video Schwermetalle und Strahlung. 

Praxis Dr. Wiechert in 28217 Bremen, Juiststr. 12, Tel.: 0421-395015, Privatpraxis
http://www.dr-wiechert.com/chelattherapie-bremen-ritterhude.html
Sehr gute Infos zu Metallbelastungen
http://www.dr-wiechert.com/artikel/datum/2013/09/15/schwermetallbelastung-wo-kommt-die-her-und-was-bedeuted-sie.html

Das Zentrum für Zahnmaterial-Testung unterstützt Sie bei der Entscheidung das richtige antiallergische Zahnmaterial für ihren Körper zu wählen. Mannheim http://www.dental-diagnostik.de/

Klaus Dieter Runow, Privatpraxis

(Bitte Buch vorher lesen: "Wenn Gifte auf die Nerven gehen") Umweltmediziner, IFU-Institut, Wolfhagen, Mitbegründer der Funktionellen Medizin.

Dr. Robert Barring Hannover - Privatpraxis, Hildesheim, Institut für Funktionelle Medizinhttps://www.youtube.com/watch?v=cxlMxLKrUng&feature=youtu.be

Dr. med. Nehls, Alzheimer ist heilbar, Spiegelbestseller
http://www.amazon.de/Die-Alzheimer-L%C3%BCge-Wahrheit-vermeidbare-Krankheit/dp/3453200691

Dr. Klinghadt http://www.ink.ag/

Dr. Bartram, Umweltmediziner,

Dr. Dr. med. Thomas Beck, 80335 München

Frau Dr. Schmucker Weil der Stadt, nur Privatpatienten

Dr. Gottfried Fichter*, Margarete Kurzbach Fichter* Stuttgarter Str. 86 70469 Stuttgart Allgemeinmedizin, NHV, Chelat-Therapie 0711-852573

Frau Derichsweiler, Heilpraktikerin, Böblingen, macht kein DMPS

Hanisch, Daniela Naturheilpraxis,  Chelat-Therapie mit EDTA, 71032 Böblingen

Peter Jennrich, Facharzt für Allgemeinmedizin, Würzburg, Tel.: 0931 / 3292207
Krebs durch Schwermetalle: http://www.hermann-kola.de/inhalte/de/pdf/Schwermetalle_und_Krebs.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=VIOw9WeNY1Y Metalle sind die giftigsten Elemente
Sehr gute und ausführliche Studie über Quecksilber und dessen Nachweis mit DMPS: 

Dr. Alois Dengg, Österreich 
Neben DMSA, DMPS o. EDTA wird heute auch das relativ neue indirekte Entgiftungsmittel OSR-1
(Oxidative Stress Relief, N1, N3-bis(2-mercaptoethyl)isophthalamide n. Prof. Boyd E. Haley)
als hoch effektives Ausleitungsmittel genutzt.

Ärztegesellschaft für Klinische Metalltoxikologie  
Dr. Eleonora Blaurock-Busch
Dr. med. Dipl.-Med. Thomas B. Fischer
http://www.praxis-dr-fischer.de/leistungen/diagnostik/schwermetalldiagnostik/
http://www.metallausleitung.de/ 

Deutsche Akademie für Chelat-Therapie e.V   
Hanisch, Daniela Naturheilpraxis,  Chelat-Therapie mit EDTA, Schwabstr. 28  71032 Böblingen

Peter Jennrich, Facharzt für Allgemeinmedizin, Würzburg, Tel.: 0931 / 3292207

Dr. Dr. med. Thomas Beck, Chelattherapie München und Baden-Baden
Dr. med. Harald Banzhaf , Umwelmediziner, Privatpraxis
Humboldtstraße 6, 72406 Bisingen,   Telefon:07476 91234
https://www.youtube.com/watch?v=bMNFfs-vlGo SWR-Sendung über Amalgamkrankheiten

Dr. Brunes, schwedischen Ärztin

Monika Stübe
Buch: Mein Weg aus der Hölle – nie mehr depressiv. Eine stark mit Schwermetallen vergiftete Frau berichtet wie Ärzte sie als psychisch krank abstempeln wollten.


Dr. med. Hildegard Schreiber
http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/Amalgam.html

Dr. med. Manfred Hösle - Uraniastrasse 22 - 8001 Zürich - Telefon 043 810 77 88
http://www.hoesle.ch/schwermetalle-amalgam Schlaflosigkeit, Unruhe ,psychische Wirkungen

ELMAR SCHÜRR, ist zwar  Heil­prak­tiker, zitiert aber wissenschaftliche Studien
Dr. Retzek in Österreich über Amalgam, sehr umfangreich und gut
November 2011 erschienene Review über viele Studien zitiert Amalgam-Quecksilber als potentiell ersten Krankheits-Faktor, die Schwierigkeiten der Messung und Einfachheit und Sicherheit der Entgiftung mit DMPS.

Dr. Dr. med. Claus Muss,  Bahnhofstraße 8 86150 Augsburg

Silvia K. Müller - 03/04 Amalgam - eine tickende Zeitbombe 
Gute Anleitung zu Diagnose und Ausleitung mit DMPS
Eine Amalgamfüllung enthält ca. so viel Quecksilber wie ein Fieberthermometer.

Dr. Elena Kolbe, Köln, Privatpraxis

Impfungen (Quecksilber und Aluminium)


Hans Tolzin, Herausgeber des „Impfreports“
Wir Impfen Nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen (ganzer Film)

Dr. Johann Loibner
https://www.youtube.com/watch?v=KI2YnpxeeiU  Anti-Zensur-Koalition über Impfungen

Dr. med. Friedrich Graf  Impfkritik 

Anita Petek-Dimmer Sehr gute Recherche!
https://www.youtube.com/watch?v=uBySZKKmf5w "Impfungen: Sinn oder Unsinn"

Angelika Kögel-Schautz,
www.efi-online.de, Eltern für Impfaufklärung

Eltern für Impfaufklärung
http://www.efi-online.de/

Das Impfkartenhaus bricht zusammen – Ungeimpfte sind gesünder
KulturStudie Spezial vom Jan 2017
Angelika Müller von www.efi-online.de
https://www.youtube.com/watch?v=Zt5d8w4hk4k&feature=youtu.be

 Zahnärzte


Eine wissenschaftlich fundierte interdisziplinär und ganzheitliche Behandlung kann helfen, entzündliche Reize zu eliminieren und so den Organismus zu entlasten.

Dr. Lillian Hölzle, Stuttgart, Danneckerstraße 18
Die Zahnarztpraxis spezialisierter Zahnärzte in Sindelfingen - Maichingen
0 70 31 - 73 09 94

Zahnklinik Konstanz, Dr. Scholz, biologische Zahnmedizin

Zahnarzt Dr. Runte, Wannweil, 
Zahnarzt, Dr. med. Burk, Oldenburg 

Dr. Jochen Mellinghoff,  Pfauengasse 14 89073 Ulm 
Zahnarzt für Naturheilkunde (DGAA) und Orthomolekulare Medizin (FOM)

Dr. Engl, Renningen
Schickt die Patienten nach Amalgamentfernung zur Ausleitung mit DMPS


INTEGRATIVE ZAHNHEILKUNDE Von Johann Lechner

Arlom, Christoph, Zahnarzt
Baehr, Volker von, Dr. med.
Batke, Jutta, Dr. med.
Esch, Tobias, Dr. med., Prof.
Gleditsch, Jochen, Dr. med.
Graf, Karlheinz, Dr. med. dent.
Guggenbichler, Norbert, Dr. med. dent.
Hagen, Jeannette, Journalistin
Hecht, Karl, Prof. em. Prof. Dr. med
Hommel, Hubertus R., Dr. med. dent., MSc
Jennrich, Peter, Arzt
Kares, Horst, Dr. med. dent.
Kehr, Olf, Zahnarzt, MSc
Koglin, Andrea, Dipl. stom.
Lechner, Johann, Dr. med. dent.
Meierhöfer, Rudolf, Dr.
Müller, Kurt, E., Dr. med.
Neiss, Just, Dr. med. dent.
Olbertz, Heinz-Peter, Dr. med. dent., MSc
Rischer, Almud, Dr. med. dent.
Schrumpf, Bernhard, Dr. med. dent., MSc
Schule, Roland, Dr. med. dent.
Spranger, Heinz, Dr. mult., Univ.-Prof. a. D., MSc
Volkmann, Peter-Hansen, Arzt
Völker, Rudolf, Dr. med. dent.
Weinschenk, Stefan, Dr. med.
Wettingfeld, Bodo, Dr. med. dent.
Wühr, Erich, Dr. med. dent.
Zarmann, Armin, Dr. med. dent.

Heilpraktiker für sanfte Ausleitung, Biologo-Detox-Line auf Algenbasis


Ursula Träuble  Heilpraktikerin Adresse Schwabstraße 11 DE-71088 Holzgerlingen
Telefon 07031 607011 traeuble@t-online.de
Ausleitungsverfahren, Austestung u.a. mittels Biologo-Detox-Line Testkit

Eva Gutzan  Heilpraktikerin  Adresse Emil-Haag-Str. 18  DE-71263 Weil der Stadt
Telefon  07033-809066
Biologo-Detox-Line 

Ariane Nickel  Gesundheitsberaterin  Wellness   Schwabstr. 54  DE-72074 Tübingen
Austestung mittels Biologo-Detox-Line Testkit,

Gabi Reif   Heilpraktikerin  Rosa-Luxemburg-Str. 12  DE-72074 Tübingen
Telefon 07071-885874 gjreif@t-online.d  www.naturheilpraxis-reif.de
Austestung mittels Biologo-Detox-Line Testkit,

Roderich Zinburg PIPE - Privatinstitut für Persönlichkeitsentfaltung Wegländerstr. 62 DE-70563 Stuttgart
Telefon 0711-7846195  roderich@zinburg.de www.zinburg.de
Austestung mittels Biologo-Detox-Line Testkit,

Marion Zinburg  Gesundheitsberaterin Wegländerstraße 62 DE-70563 Stuttgart
Telefon 0711 - 784 61 33 www.zinburg.de


Bezugsquellen


DMPS
HEYL Chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH und Co. KG
Kurfürstendamm 178-179
10707 Berlin
Tel.: +49 30 816 96-0
info@heyl-berlin.de
Dr. Johann Ruprecht von der Berliner Firma Heyl am 10. Januar in der Adlermühle in Berlin-Mariendorf:


Labore


IMD Labor in Berlin hat herausragende Kenntnisse über Schwermetalle und deren Ausleitung. Kann auch über neurotoxische Wirkungen von Schwermetallen Auskunft geben.
Transportbehälter und Auftragsformulare bestellen
030/77001-190  (10ml Harnröhrchen vom Arzt plus Auftragsformular von IMD-homepage geht auch)
Allergiediagnostik und Schwermetallspezialist  
Dr. med. Volker von Baehr Telefon +49 (0)30 77001-220
Metalltoxikologie
Dr. rer. nat. Katrin Huesker Telefon +49 (0)30 77001-190 · k.huesker@imd-berlin.de
Dipl.-Biol. Juliane Fuchs Telefon +49 (0)30 77001-260 · j.fuchs@imd-berlin.de
MEA - Multielementanalyse Toxische Metalle, Nativmaterial flüssig Primärmaterial wässrige Proben
Materialmenge 10 ml Hinweise keine Kassenleistung kostet etwa 100 Euro
Inhalte: Aluminium, Antimon, Arsen, Barium, Beryllium, Bismut, Blei, Cadmium, Cer, Chrom, Gold, Kobalt, Kupfer, Mangan, Molybdän, Nickel, Palladium, Platin, Quecksilber, Silber, Thallium, Titan, Vanadium, Zink, Zinn, Zirkonium
Metallbelastung – ein Triggerfaktor für Multisystemerkrankungen
http://www.imd-berlin.de/spezielle-kompetenzen/metallbelastung.html
Labor Dr. Bayer, Stuttgart (keine Kassenzulassung) 
Laboratorium für spektralanalytische und biologische Untersuchungen Dr. Bayer GmbH 
Bopserwaldstraße 26 D-70184 Stuttgart Leinfelden-Echterdingen Telefon +49-(0)711-16418-0  
info@labor-bayer.de www.labor-bayer.de
Durchführung, Referenzbereiche und Interpretation des DMPS-Testes Eine kritische Datenanalyse 
http://www.labor-bayer.de/publikationen/11_DrBayer-DMPS-2008.pdf

MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH, Otto-Hahn-Straße 18, 76275 Ettlingen 
Urinuntersuchung auf toxische Metalle nach DMPS kostet 78 Euro. 
Biovis-Labor Mainz, Tipp von Dr. Ionescu

US-Labor Metametrix in Atlanta, nach Dr. Runow eines der renommiertesten Labore der funktionellen Medizin. 

Micro Trace Minerals - Klinische Umweltanalytik
Sehr gute Infos über DMPS/DMSA/EDTA und über Schwermetalle
Genaue Anleitung der Ausleitung: 
http://www.microtrace.de/fileadmin/uploads/pdf/de/presentations/Metallausleitung_Autoimmun-Erkrankungen_BB_Nov2012.pdf
http://www.microtrace.de/de/startseite/

Laborärzte Sindelfingen GbR
Vogelhainweg 4 - 6, 71065 Sindelfingen, Tel.: +49 7031 / 79 930


Apotheken


VIKTORIA APOTHEKE SAARBRÜCKEN
Seit mehr als 50 Jahren ist die Viktoria Apotheke im Besitz der Apothekerfamilie Trennheuser. ... haben wir für Personen innerhalb des Fachkreises einen Therapeuten-Bereich (www.internet-apotheke.de/therapeuten) geschaffen, in dem wir Ihnen nicht nur unsere Spezial-Rezepturen/Rezepturvorschläge/Eigenherstellungen erläutern sondern auch Informationen über Kongresse/Seminare/Webinare zu unterschiedlichen Therapiekonzepten (u.a. Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer) zur Verfügung stellen.
Neben Praxisbedarf führen ebenso ein breites und tiefes Sortiment an Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten der Alternativmedizin bzw. Komplementärmedizin. Zu unseren Markenshops gehören Biologische Heilmittel Heel, DHU oder Nelsons Rescue Produkte.

Fachzeitschriften


JAMA Pediatrics Medizinische Fachzeitschrift, Journal of Pathology
Lancet (Zeitschrift wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde 1823 von Thomas Wakley gegründet. um das alte Problem der Betrügereien auf dem Medizinsektor zu entlarven. Sie erscheint wöchentlich im Elsevier-Verlag.). Leider kostenpflichtig


Tages- und Wochenzeitungen


Ob der Spektrum-Verlag als wissenschaftlicher Verlag anerkannt wird, wissen wir noch nicht, aber dieser Buchtipp ist wichtig, denn das Buch stammt vom renommierten Toxikologen Dr. Joachim Mutter:
"Amalgam – Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten"
Quecksilbervergiftung, Hydrargyrosis, Merkurialismus, beim Umgang mit Quecksilberverbindungen oder Einnahme Quecksilber enthaltender Pharmaka auftretende Intoxikation.
http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/quecksilbervergiftung/55311

Zahnmetalle können austreten und in den Körper gelangen. BGA warnt vor Zahnmetallen. 
Zahnärzte haften für Komplikationen. Der Hinweis auf Komplikationen kommt deshalb "einer Selbstanzeige gleich", sagt Mathias Ohlrogge, Leiter des Vertragsreferats Zahnärzte/Zahntechniker beim Bundesverband der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK).
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13687724.html

„Da läuft ein Großversuch“ sagt der Frankfurter Zahnarzt Burghard Hahn
Legierungen mit dem Edelmetall Palladium, die bei Millionen von Kassenpatienten für Zahnersatz verwendet werden, können womöglich die Gesundheit schwer schädigen.
Verantwortlich für die Einführung des Zahnersatzes ... ist der Bonner Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU), bis vor zwei Jahren Vorkämpfer für die Kostendämpfung im Gesundheitswesen.
Das Ende der Symptombekämpfung in der Schweiz
Diagnose und Therapie der chronischen Quecksilbervergiftung von Reinhard Lauer


http://www.zentrum-der-gesundheit.de/glutathion-ia.html (nur Heilpraktiker, daher kein DMPS)


Patienteninitiativen, Selbsthilfegruppen 


Listen vieler Selbsthilfegruppen 
http://www.naturmednet.de/Studien/amalbuch12.html
http://toxcenter.org/artikel/Amalgam-SHG.php
http://www.bnz.de/sites/service/initiativen.shtml
https://infothek-gesundheit.de/schwermetalle-test-ausleitungsverfahren/ Gute Anleitung für alles.

BBFU e.V.Bundesverband der Beratungsstellen für Umweltgifte, insbesondere Amalgam, Schwermetalle und Holzschutzmittel e.V.
http://www.bbfu.de/aluminium.php
http://www.bbfu.de/schwermetalle.php

Amalgam-Information
Warum setzt sich die Wissenschaft nicht durch? Korruption in Medizin und Umwelt. 
Diagnose und Therapie der chronischen Quecksilbervergiftung von Reinhard Lauer
"Vierzig Prozent der medizinischen Studien aus dem vergangenen Jahr seien nachweislich gefälscht oder durch Sponsoring manipuliert, sagte Peter Schönhöfer, Arbeitsgruppenmitglied und Pharmakologe." schreibt Spiegel-Online schreibt am 16.5.2006"
http://www.amalgam-informationen.de/situation2.htm
Münchner Toxcenter e.V.
Weinstr. 11, 80333 München
Tel.: 089/293232

Adressenliste von Amalgamselbsthilfegruppen
Naturheilkunde Tagesklinik AG - Deutschhausstr. 28 - 35037 Marburg
https://www.naturmednet.de/Studien/amalbuch12.html

Beratungsstelle für Amalgamvergiftete e.V.
Bussenstr. 60, 70184 Stuttgart
Tel.: 0711/484827

IVU e.V. – Internationaler Verein für Umwelterkrankte
Hier erhält man Adressen von Rechtsanwälten
http://ivuev.org/umwelterkrankte/

SELKO e.V. - der Dachverband der Berliner Selbsthilfe-Kontaktstellen und SEKIS als zentrale Kontaktstelle für Selbsthilfe in Berlin.
Selbsthilfegruppe AMALGAM c/o SEKIS Selbsthilfe Kontakt-und Informations-Stelle
In Trägerschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbands – Gesamtverband e.V. und Förderung der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales
Bismarckstraße 101 | 10625 Berlin | Tel. 030-892 66 02 | Fax. 030-890 285 40
sekis@sekis-berlin.de  http://www.sekis-berlin.de/

Selbsthilfegruppe der Amalgam- und Zahnmaterialgeschädigten Erlangen-Nürnberg
http://www.allergie-vogel.de/mitgliedschaften.htm

Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte: http://www.bnz.de/sites/service/initiativen.shtml
http://toxcenter.org/artikel/Amalgam-SHG.php
http://www.pain-essen.de/verein/lage.htm (Morddrohungen gg aktive Mitglieder von Selbsthilfegruppen...)
http://www.amalgam-informationen.de/adressen.htm
http://www.naturmednet.de/Studien/amalbuch12.html
http://www.allesklar.de/l.php?xref_path=100-536-135729-132879-64687-64688-134545
http://www.de.zz-l.de/patienten/metalle-im-mund/amalgam/selbshilfegruppen.html
http://www.panap.de/aktion.htm
und viele andere.

"Stop aux Cancers de nos Enfants" (Stoppt die Krebserkrankungen unserer Kinder)
Marie Thibaud und Johann Pailloux gründen Kollektiv im Februar 2019 in Saint-Pazanne
100% höhere Todesrate durch Krebs bei Kindern, stark gehäufte Anzahl von Brustkrebst
In wenigen Monaten stellten wir fest, dass es in Frankreich keine Forschung zu den Umweltursachen dieser Krebsarten gibt. Weder Chronizität noch Cocktail-Effekt (Zugabe mehrerer Elemente der Umwelt) werden heute untersucht.Wenn die Gesundheitsbehörden ihre Grenzen zeigen, liegt es daher an den Bürgern, die Linien zu übernehmen und zu verschieben. Beschütze unsere Kinder!
https://www.papayoux-solidarite.com/fr/collecte/pourquoi-tant-de-cancers-pediatriques-protegeons-nos-enfants

SAGEM Zürich (Schweiz) Tel.: ++ 41 / 1 / 3 64 28 38

Verein Amalgam-Geschädigter, Herr Jack R. Metz, Zeughausstr. 51
CH-8021 Zürich,  Tel.: ++ 41 / 1 / 2 91 52 50


Gesellschaften 


Gesellschaft für Schwermetall-Toxikologie Köln
Gemeinnützige Organisation von Florian Schulze 
https://www.youtube.com/watch?v=xX6mJilRHdo
Liste vieler Initiativen auf der "Resolution gegen Amalgam" an Bundesgesundheitsminsterin Fischer:   http://www.bnz.de/amalgam/resolution_bnz.pdf
erstellt von
Politischer Arbeitskreis von Patienten-Initiativen Umwelterkrankter in Zusammenarbeit mit Umweltverbänden, Ärzten, Wissenschaftlern, Juristen und Politikern
Kontaktadresse: Herzog-Arnulf-Straße 43, D-85604 Zorneding bei München

Ärztegesellschaft für Klinische Metalltoxikologie
Deutsche Gesellschaft für Chelat-Therapie e.V
Arbeitet mit microtrace zusammen.
http://www.metallausleitung.de/     http://www.chelat.biz/therapeutensuche/

IBCMT is the International Board of Clinical Metal Toxicology  established in 1994 as IBCT
Arbeitet mit microtrace zusammen.
http://www.ibcmt.com/

Deutsche Gesellschaft für experimentelle u klinische Pharmakologie u Toxikologie e.V. (DGPT)
wurde 1920 gegründet und ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Gesellschaft mit dem Sitz in
Mainz. Tel.: +49 351 458 4931
Vorsitzender Prof. Dr. Holger Barth
Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Universitätsklinikum Ulm
Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
Tel.: 0731 5006 5503
E-Mail: holger.barth@uni-ulm.de
Willkommen auf der Internetseite der Gesellschaft für Toxikologie (GT). Die Gesellschaft für Toxikologie möchte eine stetige Verbesserung der Gesundheit von Mensch und Tier und deren Umwelt erreichen.
http://www.dgpt-online.de/informationen/links/institute-fuer-pharmakologie-und-toxikologie-in-deutschland.html


Kliniken


Spezialklinik Neukirchen, lezte Umweltklinik für Kassenpatienten in Deutschland 
Univ. Doz. Dr. John Ionescu, Klinik für Kassenpatienten
Sankt Georg Klinik in Bad Aibling, Privatklinik 
http://www.klinik-st-georg.de/fileadmin/publikationen/informiert/Dr_Douwes_Aug_15_Borreliose.pdf
Dr. med. Friedrich Douwes Ärztlicher Direktor: ...lang anhaltende Detoxifikation von Schwermetallen...
Ambulanter Erst-Beratungstermin ist mit Versichertenkarte kostenlos. Bezahlung der einzelnen Therapien erst nach Rücksprache mit Krankenkasse, also abhängig von politischem Willen unserer Volksvertreter. Therapien werden in der Regel hier sowieso meist nur ambulant durchgeführt. 


Rechtsfragen


Unabhängige Patientenberatung
Beratung Deutsch: 0800 011 77 22 (gebührenfrei aus allen Netzen)
Montags bis freitags von 8.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr
https://www.patientenberatung.de/de

Aufklärungsmängel, Behandlungsfehler ...Modellversuch zur Verbraucher und Patientenberatung,
der durch die gesetzlichen Krankenkassen gefördert wird.
Bundesministerium für Gesundheit
Bürgertelefon zur Krankenversicherung 030 / 340 60 66 – 01
Bürgertelefon zur gesundheitlichen Prävention 030 / 340 60 66 – 03

Gemeinsamer Bundesausschuss ist Zusammenschluss von Krankenkassen, Kliniken und Ärztevereinigungen. Er legt fest, welches Medikament von der Krankenkasse bezahlt wird.


Standort:

Wegelystr. 8
D-10623 Berlin

Telefon, E-Mail:

030 / 27 58 38 - 0
info@g-ba.de

Postanschrift:

Postfach 120606
D-10596 Berlin





Anwälte für Medizinrecht


Dr. Matthias Müller, Tübingen

Kanzlei Ratajczak & Partner 
Posener Straße 1, 71065 Sindelfingen, Telefon: 07031 9505-0

Sachverständiger für Umwelt-Zahnmedizin


Zahnarztpraxis Höhne Umwelt-ZahnMedizin
http://www.deguz.de/fachkreise/veranstaltungen.html
http://www.zahnarzt-hoehne.de/

Krankenkassen


BKK advita
Der Bewusstseinswandel in der Bevölkerung ist spürbar. Immer mehr Menschen wollen Bio-Lebensmittel; tragen Öko-Textilien; verlangen nach E-Autos und wünschen komplementäre Behandlungsmethoden.
Seit 2010 ist die BKK advita nachhaltig ausgerichtet und bietet als erste umweltzertifizierte Krankenkasse Deutschlands ihre Leistungen an. So werden schulmedizinische Leistungen um auf Nachhaltigkeit ausgelegter Behandlungsangebote, wie z. B. TCM-Klinik, Homöopathie, Osteopathie oder Biofeedback und der naturheilkundlichen Zahnmedizin ergänzt.
Eine Besonderheit ist: NATÜRLICH! ZAHN FÜR ZAHN.
Die BKK advita bietet ihren Kunden zahnärztliche und KfO-Behandlung bei naturheilkundlich tätigen Zahnärzten/Kieferorthopäden an. Im Sinne der ganzheitlichen Denkweise steht hier der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt der Behandlung.


Medizinischer Dienst der Krankenkassen
Aufsichtsbehörde der Krankenkassen
- Banden-Württemberg 07821-938-0 info@mdkbw.de 
- Stuttgart Silberburgstraße 122, 0711/22 52-0

Kassenärztliche Bundesvereinigung KdöR
Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
gesetzlich vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden, Dr. Andreas Gassen
Telefon: 030 4005-0 E-Mail: info@kbv.de

Nichtregierungsorganisationen


NABU
Deutsche Kohlekraftwerke emittieren jedes Jahr über fünf Tonnen des Nervengifts Quecksilber in die Luft. ...Bereits heute wird in allen deutschen Flüssen der angegebene Grenzwert der Umweltqualitätsnorm (UQN) für Quecksilber überschritten.https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/energie/fossile-energien/stein-und-braunkohle/19202.html

Grennpeace
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/quecksilber-studie-jennrich-04062015.pdf



http://www.symptome.ch/blog/schwermetalle-entgiften/

Schwermetalle gemischt

Dr. med. Manfred Hösle

Schlaflosigkeit, Unruhe ,psychische Wirkungen -
Uraniastrasse 22 - 8001 Zürich - Telefon 043 810 77 88
http://www.hoesle.ch/schwermetalle-amalgam
http://www.stefanstrecker.de/2010/06/12/amalgam-quecksilber-vergiftung-ausleitung/ 
Schüchternheit, Peinlichkeit, mangelndes Kurzzeitgedächntnis, Schlaflosigkeit, Stefan Strecker, Video von Dr. Klinghardt

http://www.labor-leipzig.de/leistungsverzeichnis/funktionstests/dmps-test/
MVZ LABOR Leipzig. Oftmals wird erst dann eine chronische Quecksilber-Vergiftung bedrohlich, wenn die begleitende Kupfer-Speicherung zur Verdrängung des Körper-Zink führt.

SWR-Sendung Dr. Banzhaf , Bitte auf youtube liken
https://www.youtube.com/watch?v=kYeK1InuSuk Infos über die Geschichte von Amalgam

https://www.youtube.com/watch?v=jlQ1jbx6YP0 Dr. Mutter Joachim sehr gut

https://www.youtube.com/watch?v=N0RgeRq2h2g Dr. Klinghardt

https://www.youtube.com/watch?v=hY68XxtYpoA Kennzeichen D über Amalgam

https://www.youtube.com/watch?v=Tv4zxl8yfmk sehr gut Amalgam seit 1830--Hoch Giftig--Ursache Nummer 1 für Krankheiten
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fische.html Quecksilber in Fischen als menschl. Nervengift

Cadmium

Staatliche Untersuchungsämter: http://www.ua-bw.de/pub/default.asp
Stuttgarter Lebensmitteluntersuchungsamt http://www.cvuas.de/pub/default.asp?subid=1&lang=DE
http://www.naturgarten.com/de/dept_416.html  Dr. Klinghardt über Schwermetalle
Daunderer http://www.toxcenter.de/
Schwermetalle http://www.toxcenter.de/dmsa-ampullen/


Schwermetallausleitung allgemein 



http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/Amalgam.html Dr. Hildegard Schreiber

http://www.biothemen.de/Qualitaet/algen/wakame-nori-kombu.html Ich habe zwar das Pleo Chelate seinerzeit nicht ausprobiert, weil es EDTA enthält, was bei Quecksilber nicht unproblematisch sein kann (s. Buch von Dr. Mutter).
Allerdings ist es nicht so, dass homöopathische Mittel generell abzulehnen sind, weil sie das Quecksilber verschieben. Das betrifft nur die Mittel, in denen Mercurius oder Hydragyrum (= Quecksilber) wie z.B. in den Ausleitungsmitteln von Phönix enthalten ist. In Pleo Chelate ist kein Mercurius enthalten.
http://www.semmelweis.de/sanumpost/45/hyperkinetisch.pdf


Ausleiten allgemein 


http://www.semmelweis.de/sanumpost/48/pischinger.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=bMNFfs-vlGo SWR Sendung Dr. Banzhaf

http://www.naturheilkunde-lexikon.eu/1414.html

Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin e.V., 68239 Mannheim
http://www.gzm.org/patienten/umweltzahnmedizin.html Metallausleitung

Das Biotechnologie und Life Sciences Portal Baden-Württemberg
Entwicklung einer Bioökonomie für Baden-Württemberg

Kupfer erhöht

Studien


https://dr-wiechert.com/therapien/schwermetallausleitung-chelattherapie/


Verantwortliche Politiker, Behörden und Grenzwerte 


Unter 030/227-0 können Sie sich mit jedem Abgeordneten telefonisch verbinden lassen.

Landesregierung Staatsministerium Baden-Württemberg

Richard-Wagner-Str. 15
70184 Stuttgart
0711 21530
poststelle@stm.bwl.de


Landtagsfraktion
Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 12
70173 Stuttgart
0711 2063642
winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de
http://www.gruene-landtag-bw.de


EU-Recht
Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 der Kommission vom 19. Dezember 2006 zur Festsetzung der Höchstgehalte für bestimmte Kontaminanten in Lebensmitteln (Text von Bedeutung für den EWR) über Blei, Cadmiu, Quecksilber und Zinn.   Verordnung (EU) 2015/1006 der Kommission vom 25. Juni 2015 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 über den Höchstgehalt an anorganischem Arsen in Lebensmitteln (Text mit EWR-Relevanz)


Bundesinstitut für Risikobewertung  BfR 
Lebensmittelbedingte Aufnahme der Umweltkontaminanten Cadmium, Blei, Quecksilber, PCDD/F und PCB sowie Lösungsmittel für die deutsche erwachsene Bevölkerung unter Verwendung der aktuellen Verzehrsdaten der Nationalen Verzehrstudie II. 
Bewertung von Schwermetallen in Lebensmitteln - einige wenige Studien. 
Bundesministerium für Risikoforschung (BfR)Max-Dohrn-Str. 8-10, D-10589 Berlin 
Tel. 0 30 - 184 12 - 0   bfr@bfr.bund.de    www.bfr.bund.de


Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Blei schädigt in erster Linie das Zentralnervensystem und damit die Hirnfunktion, es kann aber auch das Hormonsystem beeinflussen. Besonders empfindlich reagieren Kinder im Mutterleib sowie Säuglinge und Kleinkinder. Da bei Analyse von Wirkungs-Dosis-Beziehungen kein Schwellenwert ermittelt werden konnte, bei dem keine negativen gesundheitlichen Effekte mehr auftreten, hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit im Jahr 2010 den bis dahin geltenden toxikologischen Grenzwert ausgesetzt und folglich keinen neuen toxikologischen Grenzwert abgeleitet.
Cadmium schädigt die Nieren, es wird im Körper aufgrund seiner langen Verweilzeit angereichert. Außerdem wirkt Cadmium Knochen schädigend und beeinflusst das Hormonsystem.
Als toxikologisch wichtigste Quecksilberverbindung gilt das Methylquecksilber. Methylquecksilber kann bei Ungeborenen und Säuglingen die Entwicklung des Nervensystems beeinträchtigen. Deshalb gelten Schwangere und Stillende beziehungsweise Ungeborene und Neugeborene als besonders empfindliche Risikogruppe.
https://www.bmu.de/themen/gesundheit-chemikalien/gesundheit-und-umwelt/lebensmittelsicherheit/verbraucherschutz/schwermetalle/gesundheitliche-bewertung-von-blei-cadmium-und-quecksilber/


Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
53175 Bonn, Telefon: +49 (0)228 99 307-0 E-Mail: poststelle@bfarm.de
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit mit Sitz in der Bundesstadt Bonn und beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter (Mediziner, Pharmazeuten, Chemiker, Biologen, Juristen sowie technisches Personal).
Dieses Institut erkennt Amalgamschäden in keinster Weise an.

Bayrisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Knappe, ganz brauchbare Übersicht über Blei, Cadmium, Quecksilber

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Einige wenige Angaben zu Cadmium.
Diese Seite verharmlost die Belastung.
http://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/01_Aufgaben/02_AmtlicheLebensmittelueberwachung/04_Monitoring/lm_monitoring_node.html


Die SPD hat am 9. Juni 1999 ein sehr gutes Papier geschrieben, schweigt sich in der Öffentlichkeit aber darüber aus. Vor allem die Neurotoxizität der Metalle wird von Politikern, Ärzten und Selbsthilfeorganisationen vehement verleugnet, obwohl in dem SPD-Papier gute Forscher zu Wort kommen: http://www.amalgam-informationen.de/dokument/umwelt02.pdf


Die Europäische Kommission verabschiedet Maßnahmen zur Verringerung der Luftverschmutzung durch Schwermetalle
Die Europäische Kommission hat heute einen Richtlinienvorschlag zur Verringerung der schädlichen Auswirkungen von Schwermetallen in der Luft verabschiedet. Hierbei geht es um die Schwermetalle Arsen, Cadmium, Quecksilber, Nickel .... Werden diese Schadstoffe über einen längeren Zeitraum eingeatmet, besteht ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs und andere Beeinträchtigungen der menschlichen Gesundheit. Mit dem Richtlinienvorschlag werden die Mitgliedstaaten verpflichtet, die Luftqualität zu überwachen, woraus sich die notwendigen Daten für entsprechende Gegenmaßnahmen und deren Umsetzung gewinnen lassen.

„Diese Richtlinie ist der letzte Baustein in der Überarbeitung unserer gesamten Vorschriften zur Luftqualität, für die die Rahmenrichtlinie zur Luftqualität 1996 den Auftakt bildete“, erklärte das für Umwelt zuständige Kommissionsmitglied, Margot Wallström, heute. „Die europaweite Verpflichtung der Behörden, die Luftverschmutzung einzuschränken, führt ganz konkret zu Vorteilen für die Gesundheit der Bürger. Wir reden hier über Krebs und andere ernste Gesundheitsschäden. ... Sie fügte hinzu: „Dies ist das erste Mal, dass sich die Gemeinschaft mit der Luftverschmutzung durch Schwermetalle ... befasst. Wir schlagen eine systematischere Überwachung dieser Gesundheitsgefahren vor, damit die Mitgliedstaaten auf dieser Grundlage Maßnahmen zu deren Minimierung ergreifen können. ...
...Innerhalb weniger Jahre nach ihrer Umsetzung wird die vorgeschlagene Richtlinie ein sehr viel umfassenderes Bild der Luftqualität in Bezug auf Schwermetalle und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe ermöglichen. Ergänzt werden diese Daten durch Daten zur Bodenkontamination und durch aktuelle wissenschaftliche Nachweise über die Auswirkungen der genannten Schadstoffe auf die menschliche Gesundheit. Auf dieser Grundlage wird die Kommission 2008 die Wirksamkeit der neuen Richtlinie überprüfen und gegebenenfalls anpassen.
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-03-1020_de.htm


EFSA legt niedrigeren Wert für die tolerierbare Aufnahmemenge von in Lebensmitteln enthaltenem Cadmium fest
Das Gremium für Kontaminanten in der Lebensmittelkette (CONTAM) der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat den Höchstwert für die tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge (TWI)[1] von Cadmium auf der Grundlage der Bewertung von neuen Daten auf 2,5 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht (µg/kg Körpergewicht) gesenkt. Der „TWI“ gibt die Aufnahmemenge an, bei der keine nachteiligen Auswirkungen erwartet werden. Die durchschnittliche Aufnahme von Cadmium aus der Nahrung durch Erwachsene liegt in Europa etwa bei diesem Wert. Bei bestimmten Bevölkerungsgruppen — wie zum Beispiel bei Vegetariern, Kindern, Rauchern und Menschen, die in hoch belasteten Gebieten leben — kann die Exposition gegenüber Cadmium in höherem Ausmaß erfolgen und bis zum Doppelten des TWI-Höchstwertes betragen.
http://www.efsa.europa.eu/de/press/news/090320


Keine Kommentare:

Kommentar posten