Mittwoch, 19. August 2015

Liste der Gesundheitsschäden durch Metalle und Impfungen

Dr. Klinghardt führt an, dass bei 60-70% aller Krankheiten toxische Zahnmetalle mit beteiligt sind.

Die Münchner Amalgamstudie (2008) mit 46 Personen zeigt, dass sich chronische Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Depression, Müdigkeit, Sehstörungen, Hautprobleme, Nervosität, Schlafstörungen, Schwäche und Infektanfälligkeit erstaunlich schnell und dauerhaft nach geschützter Amalgamentfernung verbesserten.
 (Dr. Mutter, Lass dich nicht vergiften, S. 32)

Wichtig ist, der Großnerv leitet Quecksilber ins limbische System, dahin also, wo unsere Emotionen zu Hause sind. Von daher sind emotionale Störungen, Verschiebungen, sehr häufig, mit allem was dazu kommt: Sucht, Perversionen, Rauchsucht. Die Rauchsucht ist oft die Folge einer Quecksilbervergiftung.
http://www.power-for-life.com/Schwermetall-Ausleitung/vortrag2.html

Laut Dr. med. Dr. habil. Max Daunderer, Klinischer Toxikologe, Internist und Umweltarzt, blockiere Quecksilber in jeder Zelle an 80 verschiedenen Stellen den gesamten Nerven- und Immunstoffwechsel mit den unterschiedlichsten und leider oft verheerenden Folgen; Folgen, die von der Schulmedizin nicht im Geringsten mit Quecksilber in Verbindung gebracht werden.
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/amalgam-verbot-europa-ia.html#ixzz3yiO6pmoJ

Der menschliche Organismus hat keine Möglichkeit Schwermetalle auszuscheiden. Die Metalle lagern sich in allen Körperzellen, Knochen und Systemen ab. Quecksilber ist das am meisten toxische Element auf Erden. 

Schon Konzentrationen ab 0.27 µM Quecksilber in den Zellen führen zu Beeinträchtigung von menschlichen Lymphozythen-, Leber-, Niere-, und Gehirngewebe und erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Cadmium, Alkohol, Fieber und oxidativer Stress. (German Amalgam Trail 2009). Eine andere Studie zeigt, dass schon ab 0.1 µM Hg in der Zelle neurodegenerative Veränderungen entstehen. Gerichtsmediziner in Rom und München stellten fest, dass Amalgamträger mit 10 Plomben in der Niere 1.5 µM und im Gehirn 2.52 µM Quecksilber haben. (https://www.youtube.com/watch?v=Ys_eyMtXxOA) Danach wurden ihnen weitere Forschungen untersagt.

Schwermetalle führen zu oxidativen Stress und sind damit - neben Fehlernährung - Ursache der meisten Zivilisationskrankheiten. Auch neuropsychologische Schäden gehen meist auf Schwermetalle zurück. 

Es geht um Signale, die zumindest am Anfang von den wenigsten Menschen registriert werden. Im Laufe der Zeit kommen jedoch immer mehr Krankheitssymptome hinzu, so dass eine ärztliche Konsultation erforderlich ist. Leider kann jedoch die Schulmedizin mit ihren Untersuchungsmethoden oft nichts finden, für das eine wirkungsvolle Therapie anzubieten wäre. So bleibt es meist beim Kurieren der Symptome, Heilung kann in
den meisten Fällen nur eine Ausleitung der betreffenden Schadstoffe bringen.
http://www.amalgamentfernung-hamburg.de/ausleitungsstrategien-bei-schwermetallbelastungen/

Schwermetalle schädigen folgende Systeme:

- Nervensystem zu Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Depressionen. ADHS, Suchtverhalten
- Immunsystem zu Infektanfälligkeit, Allergien, Pilze, Entzündungsprozeße bis zum Zelltod
- Hormonsystem zu Müdigkeit, Nervosität
- Binde- und Stützgewebe zu Gelenk- und Muskelschmerzen
- Schleimhäuten zu Nebenhöhlenentzündungen, Darmentzündungen
- Leaky-Gut-Syndrom. Die Darmwand wird durchlässig für toxische Stoffe, auch Alkohol
- Schädigung der Blut-Hirn-Schranke
- Schädigung des Proteinstoffwechsels im Gehirn (nervenzerstörender Prozeß) (Dr. Mutter)
- Bildung freier Radikale
- Schädigung der Mitochondrien (Störung der Energiegewinnung in den Zellen)
- Fehlerhafte Zellreparatur (Störungen im Enzymsystem der Zellen, Zellentartung, Krebs)
- Metallallergien
- Störungen der Zellkommunikation (Störung des Grundsystems)


AMBOSS - Fachwissen für Mediziner
im ärztlichen Alltag und Studium
Folgende Kapitel sind mit dem Kapitel "Erkrankungen durch Metalle" thematisch verknüpft:


Bei folgenden Krankheiten sollte man deshalb vor jeder anderen Behandlung durch einen guten Toxikologen die Schwermetallbelastung  messen lassen. Denn bei über 70% aller Patienten mit dem "Amalgamsyndrom" gibt es nach Amalgamentfernung und Schwermetallausleitung mit DMPS eine relevante Verbesserung. Natürlich liegt die Ursache von Gesundheitsproblemen nicht immer nur in einer Giftbelastung verborgen. Doch kann eine Entgiftung in den allermeisten Fällen zu einer deutlichen Linderung der Symptome führen.

Aggressivität
Stressresistenz, geringe
AHDS
Akne (Immunsymptom)
Altersflecken? (wird zur Zeit abgeklärt)
Alkohol, Verlangen nach (Bierdurst) 
Alkohol, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber https://www.youtube.com/watch?v=Ys_eyMtXxOA
Allergien (Immunsymptom)
Alzheimer 50% alles heutigen 50jährigen haben nach Laborbefund Alzheimerhirne,   http://www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/alzheimer/
Angst vor Neuem
Angst zu Ersticken
Anitibiotikaresistenz
Anorexie (Immunsymptom)
Antriebslosigkeit
Appetitlosigkeit (Immunsymptom)
Apthen, rezidivierend (Mundschleimhauterkrankung) (Immunsymptom)
Arrhythmien
Arthritis
Asozialität
Asthma (Immunsymptom)
Atemnot
Atemnot, anfallsweise (Immunsymptom)
ATP-Verlust (Zellschaden)
Aufbrausen
Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom
Aussprache verwaschene
Autismus www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/; Dr. Mutter: Quecksilber Hauptursache
Autoimmunkrankheiten
Bandscheibenschäden
Bauchschmerzen
Bettnässen
Bewusstseinsstörungen
Blähungen (Immunsymptom)
Bläschen im Mund (Immunsymptom)
Blasenentzündung
Blutarmut (Immunsymptom)
Blutdruck http://www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/bluthochdruck-hypertension/
Blutgerinnungsstörung (Immunsymptom)
Blutzuckererhöhung (Immunsymptom)
Borreliose, chronische
Bronchitis (Immunsymptom)
Brustkrebs Knoten enthalten vermehrt Schwermetalle (Immunsymptom)
Candida, Darmpilz
Cholesterin hoch (Immunsymptom) 
Chronische Müdigkeit (CFS); leichte Ermüdbarkeit
Colitis Ulcerosa
Cytomegalie
Darmbeschwerden
Darmdurchlässigkeit, erhöhte; Leaky-Gut-Syndrom 
Darmentzündung (Immunsymptom)
Demenz bis zur völligen Verblödung 
Denkstörungen, zeitliche und räumliche
Depression (ist zu 80 % eine Vergiftung) 5 mal Dimaval spritzen hilft schon sehr
Dermatitis, perioral (Immunsymptom)
Desinteresse
Diabetes Typ 1 (durch Impfungen) (EFI)
DNA-Veränderung à Krebsauslösend
Doppelbilder
Drogenabhängigkeit
Durchblutungsstörungen (Immunsymptom)
Durchfälle (Immunsymptom)
Eisenmangel (Immunsymptom)
Ekzeme (Immunsymptom)
Elektrosensibilität (Titanimplantate wirken als Antennen) http://www.dr-lindauer.de/elektrosensibilitaet/
Energiemangel
Enzymblockaden aller Enzyme
Epstein-Barr-Virus
Epileptische Krämpfe
Erblindung
Erschöpfung
Erröten
Erregbarkeit, gesteigerte
Erstickungsgefühl
Ertaubung
Essstörungen (Immunsymptom)
Fehlender Blick für Wesentliches
Fehlgeburten 
Fibromyalgie  http://www.ink.ag/  
Flechten (Immunsymptom) 
Formaldehydallergie (Immunsymptom)
Frieren, ständiges 
Frigidität
Frösteln, (Immunsymptom)
Füße, kalte (Immunsymptom)
Fußpilz, Nagelpilz
Gedächtnisschwäche
Gedächtnisstörungen, auch schon bei jungen Leuten
Gedanken, trübe
Gefäßkrämpfe (Immunsymptom)
Gefäßschäden durch oxidativen Stress durch Amalgam www.zentrum-der-gesundheit.de
Gefühl, hinter einer Mattscheibe zu sein
Gefühl, neben sich zu stehen
Gehirnerkrankungen
Gelbsucht (Kupferüberschuss) http://www.labtestsonline.de/tests/Copper.html?tab=3
Gelenk- und Gliederschmerzen (Immunsymptom)
Geruchsstörungen
Gesichtslähmung
Gesichtszuckungen
Gewaltbereitschaft (Dr. Retzek http://www.homeopathy.at/amalgam/)
Gewichtsverlust (Immunsymptom)
Gingivitis (Entzündung des marginalen Zahnfleisches)  (Immunsymptom)
Gleichgewichtsstörungen
Größenwahnsinn
Haarausfall     http://www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/alopezia-haarverlust/
Halluzinose
Harndrang, ständiger (Immunsymptom)
Herpes-Virus
Herzkrankheiten (Quecksilber im Herz stark erhöht, Kath. Uni Rom)
Herzmuskelentzündung (Immunsymptom)
Herzneurosen
Herzrhythmusstörungen
Herzsensationen
Hitzewallungen
Hochdruck
Hormonstörung (Immunsymptom)
Hörstörungen
Hörsturz
Hustenreiz (Immunsymptom)
Hyperaktivität
Hypersexualität
Hyperventilatationsteantie
Hypocampusschäden
Hypophysentumor (Immunsymptom)
Hysterie
Immunschwäche (Immunsymptom)
Immunsystemschädigungen
Impotenz
Infektneigung steigt (Immunsymptom)
Inkontinenz, Harninkontinenz (Immunsymptom)
Innere Gespanntheit
Ischialgie (Immunsymptom)
Juckreiz (Immunsymptom)
Kardiomyopathie (Herzstörungen) Forscher der katholischen Universität in Rom
Karzinophobie
Kinderlosigkeit (Immunsymptom)
Kindsmissbildung (Immunsymptom)
Kindstot, plötzlicher (Immunsymptom)
Knirschen mit den Zähnen
Knochenmarkserkrankungen, Leukämie
Knochenschmerzen
Kontaktstomatitis (Immunsymptom)
Konzentrationsstörungen
Kopfschmerzen, Migräne
Krebs (Immunsymptom)
Kreislaufbeschwerden / Schwindel (Tinnitus)• „nervöse“ Herzbeschwerden
Kreuzschmerzen
Lähmungen
Leberschaden (Immunsymptom) abnormale Müdigkeit nach dem Essen
Leaky-Gut-Syndrom    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/
Legasthenie
Leibschmerzen
Lernschwäche
Lernstörungen
Leukämie
Leukopenie
Libidostörungen
Lichen ruber Mundschleimhaut (Immunsymptom)
Lichtempfindlichkeit
Logopädische Schäden (EFI)
Lupus
Magengeschwür (Immunsymptom)
Meniskusschmerzen
Menschenscheu
Menstruationsstörungen (Immunsymptom)
Merkfähigkeit, reduzierte
Metallgeschmack im Mund (Immunsymptom)
Migräne
Minderwertigkeitsgefühl
Mitochondrienschädigung
Mittelohrentzündung (Immunschaden durch Impfungen) (EFI)
Morbus Crohn
Müdigkeit, chronische und periodische
Multiple Sklerose http://www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/multiple-sklerose/
Mundschleimhaut kupferfarben (Immunsymptom)
Mundschmerzen
Mundzuckungen
Muskelkrämpfe
Muskelschmerzen
Muskelverspannungen, chronisch (z.B. Nacken / Schulter, Ischias) mit Schmerzen
Muskelzuckungen, besonders während Einschlafen
Mutlosigkeit
Myome (Immunsymptom)
Nasennebenhöhlenentzündung (Immunsymptom)
Nervenschäden- entzündungen (Fachinformationen der Hersteller, Beipackzettel) (EFI)
Nervenschwäche
Nervosität
Neurodermitis (Immunsymptom)
Neuropsychologische Beschwerden
Neurosen
Nierenschäden, Nierenversagen (Immunsymptom)
Ökochondrie
Osteropose
Oxidativer Streß  à Krebs
Panikanfälle
Paradontose (Immunsymptom)
Parkinson http://www.microtrace.de/de/metalle-krankheiten-forschung/parkinson/
Peinlichkeit
Pelzigkeit
Pilzerkrankung (Immunsymptom)
Polyneurophatie
Prostataentzündung
Proteinstoffwechsel im Gehirn gestört
Rachenschmerzen (Immunsymptom)
Rasche Erschöpfbarkeit
Rauchen
Regelstörungen (Immunsymptom)
Reizbarkeit
Restless-leg
Rheuma (Immunsymptom)
Rückenschmerzen
Schiefhals
Schilddrüsen Erkrankungen
Schilddrüsenunterfunktion
Schizophrene Störungen
Schlafapnoe (Kindstot)
Schlaflosigkeit, Schlafstörungen
Schluckauf
Schluckstörungen
Schnupfen, hartnäckiger (Immunsymptom)
Schreckhaftigkeit
Schreikrämpfe
Schüchternheit
Schuppenflechte (Immunsymptom)
Schwächegefühl
Schwindel
Schwitzen, übermäßiges
Sehfähigkeit, reduzierte à Notwendigkeit von Brillen steigt massiv an (EFI)
Sehnen, Bänderschmerzen
Sehstörungen
Selbstkontrolle, zu wenig
Selbstmordneigung
Selbstwertgefühl, reduziertes
Sklerodermitis
Speichelfluß, vor allem beim Einschlafen
Staphylokkokken
Stiche, heftige im Rücken ( Dr. Retzek http://www.homeopathy.at/amalgam/
Stimmungslabilität
Stottern
Suchtverhalten
Taubheitsgefühle
Ticks
Tinnitus (Nervenerkrankung)
Totgeburten
Traurigkeit, innerliche ungeklärte (Dr. Retzek  http://www.homeopathy.at/amalgam/)
Trägheit
Tremor
Trigenimusneuralgie
Unentschlossenheit
Unfruchtbarkeit (Immunsymptom)
Unruhe, innere
Urin, viel, wenig (Immunsymptom)
Vegetative Dystonie
Veränderte geschlechtliche Erregbarkeit
Vergesslichkeit
Verfolgungswahn
Verhaltensänderungen (Kupferüberschuss) http://www.labtestsonline.de/tests/Copper.html?tab=3
Verlangsamte Reaktion
Verstopfte Nase
Verstopfung (Immunsymptom)
Virusinfekte (Immunsymptom)
Wasserkopf (Immunsymptom)
Weinen, Neigen dazu
Weinen, innerliches (Dr. Retzek  http://www.homeopathy.at/amalgam/)
Weißfleckenkrankheit (Kupferhaushalt)
Zähneknirschen
Zahnfleisch blau violett (Immunsymptom)
Zahnfleischentzüdungen (Immunsymptom)
Zahnverfall (Immunsymptom)
Zähne, schmerzende 
Zinkmangel (Immunsymptom)
Zittern, verstärkt bei Intention
Zitternde oder gefühlstaube Hände
Zitterschrift
Zoster-Vericella
Zyklusstörungen (Immunsymptom)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen