Donnerstag, 4. Februar 2016

Impfungen - Ausleiten von Impfzusatzstoffen (Adjuvantien)


"Nach dem Irakkrieg in den 1990er Jahren entdeckte man, dass es bei vielen Soldaten immer wieder gehäuft zu Symptomen wie chronischer Müdigkeit und Schwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen, Vergesslichkeit, Benommenheit bis hin zu epileptischen Anfällen und neurologischen Störungen kam.

Dieses so genannte Golfkriegssyndrom führte man schliesslich u. a. auf die vielen Impfungen zurück, die die Soldaten vor dem Abzug in das Krisengebiet erhalten hatten."

"So kam es nach einer Hepatitis-B-Impfaktion in den 1990er Jahren an französischen Schulen beispielsweise überdurchschnittlich häufig zu Symptomen, die einer Multiplen Sklerose ähnelten. An Multipler Sklerose im Jugendalter zu erkranken, galt bis dahin als relativ unwahrscheinlich. Die Impfung wurde daraufhin abgesetzt."

Jose Dorea, Universität Brasilia, kommt nach Auswertung aller in wissenschaftlichen Zeitschriften erwähnten Studien zu folgendem Ergebnis:

- Thiomersal (Quecksilber) führt zu Zellschäden beim Menschen und zum Absterben von Nervenzellen im Gehirn bei Tieren. Weiterhin Hinweis zu Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensstörungen bei Tieren, wie sie auch bei menschlichem Autismus und ADHS beobachtet werden.
- Aluminium führt vermutlich zu Parkinson und ALS und dem oben erwähnten Golf-Krieg-Syndrom, CMS, Muskel- und Gehirnentzündungen, Alzheimer, erhöht die Freien Radikalen und Entzündungen.
(Dr. Mutter, Lass dich nicht vergiften,. S54)

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe 

21. Mai 2018
Russlands Präsident Wladimir Putin hatte versprochen, die weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe in Russland einzuführen, sollte er 2018 wiedergewählt werden.



Pharmakonzerne seien für den Ausbruch einer regelrechten Epidemie von chronischen Krankheiten und Behinderungen verantwortlich und es müsse herausgefunden werden, was da eigentlich passiert.
Bis heute gibt es keine Langzeituntersuchungen – und da spreche ich von Monaten und Jahren – die die Sicherheit von Impfungen bei Kindern auswerten“, sagte Putin.
„Können Sie mir in die Augen sehen und sagen, dass die weltweit explodierende Zunahme von Kindern mit Autismus nichts mit der Verbreitung und Verabreichung von nicht Sicherheitsgetesteten Impfungen zu tun hat?“
Trump habe offenbar darüber nachgedacht, eine Kommission zu bilden, um negative Folgen von Impfungen untersuchen zu lassen.  

https://www.pravda-tv.com/2018/05/putin-will-weltweit-erste-sicherheitsuntersuchung-fuer-impfstoffe/

Auch Massenimpfungen verhindern Masern nicht

Merkwürdig ist nur: Auch wenn die Bevölkerung zu einem enorm hohen Prozentsatz durchgeimpft ist, treten weiterhin Masern-Ausbrüche auf. So berichtete ein Artikel der medizinischen Fachzeitschrift "Eurosurveillance", (finanziert von der Europäischen Kommission, dem Institut für Gesundheitsüberwachung in Paris, und der Health Protection Agency aus London)

Die Website der Arbeitsgemeinschaft IMPFormation(AGI) veröffentlichte diese Fakten, genauso wie eine Einschätzung zur Möglichkeit einer Impfpflicht. Diese sei rein rechtlich, als Eingriff in die körperliche Unversehrtheit (Grundgesetz Artikel 2) und im Sinne einer Körperverletzung (StGB §223) ohne Einwilligung (StGB §228) gar nicht möglich. Der aktuelle Masernausbruch sei einer von vielen, sich immer wiederholenden und werde von den Medien im Sinne der Pharma-Lobby ausgeschlachtet, um Angst zu schüren.

Obwohl eine Impfpflicht in Deutschland aus oben genannter Sachlage undenkbar ist, behauptete Dr. Wolfram Hartmann im Stern-Interview jedoch, eine rechtliche Grundlage bestünde durch das Infektionsschutzgesetz IfSG §20 (6). Hierzu müsste allerdings der Passus „wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist“ dafür jedoch gedehnt werden und von ihm ist seit Bestehen des Gesetzes noch nicht Gebrauch gemacht worden.http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/desinformation-zu-tod-nach-masern-berliner-junge-hatte-vorerkrankung-impfpflicht-impfung-masern-tod-a1223339.html

Impfungen schützen nicht vor Krankheiten! (Interview Rolf Kron)
https://www.youtube.com/watch?v=qUqZGHD_bIY

Aluminium - Das schmutzige Geheimnis der Impfstoffhersteller (Interview Bert Ehgartner)
https://www.youtube.com/watch?v=UXAPzh3RVPI


Anerkannte Impfschäden in der Bundesrepublik Deutschland 1990–1999


„Daten über Impfschäden,die aufgrund von Entschädigungsleistungen erhoben werden, sind nur begrenzt nutzbar.“ Ohne effektive, valide und vollständige Erfassungssysteme zur Aufdeckung von Impfkomplikationen droht die Diskussion über Nebenwirkungen von Impfungen zu Verwirrung und zur Ablehnung von Impfungen zu führen (vgl. Abb. 1).
http://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/bundesgesundheitsblatt/2002/2002-impfschaeden-90-99.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Mehr Impfschäden durch Mehrfachimpfungen

Ein Blick auf die amerikanische Datenbank aller gemeldeten Impfschäden zeigt jedoch, dass Mehrfachimpfungen alles andere als sicher sind. Je mehr Impfstoffe ein Kind gleichzeitig erhält, umso höher die Gefahr einer Krankenhauseinweisung aufgrund von Impfschäden und umso höher das Todesrisiko nach der Impfung. Dies gilt umso mehr, je jünger das Kind zum Zeitpunkt der Impfung ist.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/mehrfachimpfungen-verursachen-impfschaeden.html


Liste der Adjuvantien 


Quecksilber (Thiomersal)
Aluminium (für unser Nervensystem eindeutig giftig)
Squalen ( ... unerwünschte Autoimmunprozesse entwickeln)
Formaldehyd (... stärksten und wirksamsten bekannten Mutagenen --> Krebsauslöser)
Antibiotika (Resistenzbildung, Gehörschäden, Nierenschäden ...)
Tierisches Eiweiss (aus Föten, Hundekrebszellen, Affennieren, Hühnerembryonen)
Ethylglykol (Frostschutz)
Phenol (Konservierung)
Neomycin, Gentamycin (Antibiotika)
Amphotericin B (giftverstärkend für Quecksilber)
Polymyxin B (hohe Giftigkeit auf Nerven und Gehirn)
u.a. (Dr. Mutter, Lass dich nicht vergiften, S. 54)

Allgemeine Informationen 

Im Beipackzettel sind nur die kurzfristigen Nebenwirkugen der hochtoxischen Adjuvantien aufgelistet. Spätfolgen sind nicht erfasst. Bei Kindern, deren Immunsystem sich ja erst noch im Aufbau befindet, können diese besonders tragisch sein.

Werden die Stoffe verspeist (also oral aufgenommen), können sie zum Teil wieder über den Darm oder die Nieren ausgeschieden werden.

Gelangen sie jedoch über eine unnatürliche Eintrittspforte in den Körper, werden sie also – wie das bei Impfungen geschieht – in den Muskel gespritzt, können sie vom Körper nur schlecht ausgeschieden werden, da sie ja unter Umgehung des Verdauungssystems direkt ins Gewebe gelangen. Meist in das Hirn.

... taucht Thiomersal immer noch in Impfstofffläschchen auf, aus denen mehrere Impfdosen entnommen werden können. Auch besteht die Möglichkeit, dass Thiomersal im eigentlichen Herstellungsprozess des Impfstoffes zur Keimhemmung benutzt wird und somit im Beipackzettel gar nicht deklariert werden muss.

"Mit einer 6-fach-Impfung nimmt es im Schnitt 0,8 mg Aluminium auf – und das auch noch über eine unnatürliche Eintrittspforte wie den Muskel." Beim Säugling ist die Blut-Hirn-Schranke noch nicht intakt.

Ausleitungsmöglichkeiten


Für Quecksilber und Aluminium sind diese ausführlich auf unserer homepage und auf der vom Zentrum-für-Gesundheit beschrieben. Das wirksamste Mittel laut dem anerkanntesten Experten Dr. Joachim Mutter, Konstanz, das schulmedizinische Mittel DMPS i.v.

Die Bezahlung der Umweltmedizin, also auch die Diagnose und Ausleitung von metallischen Medikamentenzusätzen, wird vom Gesetzgeber, respektive dem Gemeinsamen Bundesausschuss der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung bedauerlicherweise noch immer vehement blockiert.

Für Squalen und Formaldehyd gibt es keine spezielle Methode, da hilft nur allgemein gesunde Lebensweise. Sehr gute Tipps hierfür gibt es im Zentrum-für-Gesundheit. Darmsarnierung, Probiotika, viel trinken, MineralstoffhaushaltLeber- und Nieren stärken, Sauna und auch aktives Schwitzen werden genau erklärt.

Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ausleitung-impfstoffe-ia.html#ixzz3zBYeMgxi

AZK - "Impfungen: Sinn oder Unsinn" - Anita Petek-Dimmer (*2010)

Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs ist genteschnisch hergestellt
https://www.youtube.com/watch?v=uBySZKKmf5w&t=1013s

Der "impf-report" 

Hans Tolzin Verlag
Widdersteinstr. 8
71083 Herrenberg
Fon 07032/784 849-1
Fax 07032/784 849-2
http://www.impf-report.de/impressum/
https://www.tolzin.de/
http://www.macht-impfen-sinn.de/

Aus dem Jahre 2010 zu Thiomersal in der Schweinegrippeimpfung

Thiomersal tötet Erreger und wird daher seit den 1930er Jahren manchen Medizinprodukten und Impfstoffen beigemischt, um sie steril zu halten.
Skepsis an Konservierungsmitteln mit Quecksilber gibt es schon lange. In höherer Dosis kann das Umweltgift Nerven, Nieren und andere Organe schädigen.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/schweinegrippe-furcht-vor-quecksilber-im-impfstoff-1.130295


Ein Vorschlag zur Deklaration von Interessenkonflikten*


Die Interessenkonflikte sind in der Medizin allgegenwärtig. Das primäre Interesse des Arztes, das Bestmögliche für den Patienten zu tun, kann mit sekundären Interessen kollidieren, die materieller, sozialer und intellektueller Art sein können.

Interessenkonflikte sind definiert als Situationen, die ein Risiko dafür schaffen, dass professionelles Urteilsvermögen oder Handeln, welches sich auf ein primäres Interesse bezieht, durch ein sekundäres Interesse unangemessen beeinflusst wird.http://www.aerzteblatt.de/archiv/80790


Ghislaine Lanctot - Die Medizin-Mafia - Eine Ärztin packt aus!

https://www.youtube.com/watch?v=j0-zy67-Qh0

AZK III - "Nebenwirkung Tod -- Korruption in der Pharmaindustrie" - Dr. John Virapen

Die Pharmaindustrie verschweigt gefährliche Nebenwirkungen ihrer Medikamente. Ein Ex-Manager berichtet über dunkle Flecken auf der weissen Weste der "Gesundmacher".
https://www.youtube.com/watch?v=QTYYu_3egbA


Michael Leitner: Impfkritische Ärzte werden mundtot gemacht!

(Interview Dr. med. J. Loibner)
https://www.youtube.com/watch?v=Swzo4B12L9o

WHO = Marketingzentrale der PHARMA-Mafia


Veröffentlicht am 10.05.2017
11 der 15 Impfexperten der WHO haben finanzielle Verbindungen zur Pharmaindustrie.
Dr. Köhnlein, Dr. Johann Loibner
Griechen: Die meisten Krankheiten entstehen, wenn die Menschen den Pfad des gesunden Lebensstils verlassen. https://www.youtube.com/watch?v=VMo8t7mtyJc


Dr. Christian Kreiß über Impf-Lobbyisten im deutschen Bundestag

Christian Kreiß (geboren 1962) ist ein deutscher Ökonom, fordert die sofortige Schließung der Stiko (ständigen Impfkommision) wegen Befangenheit. Die Stiko berät den Bundestag nicht zum Wohl der Menschen, sondern zum Wohl der Gewinne der großen Konzerne. 
6-Fachimpfung enthält völlig irrelevantes Medikament, das nicht gut ist für Kinder, nur um dies abzusetzen, sagt der ehemalige Klinikleiter von Freiburg, der auch einmal in der Stiko war.
Dr. Kreiß fordert 500m Bannmeile um den Bundestag für Lobbyisten von Großkonzernen. Denn Greenpeace, attac, NABU usw. haben auch keinen Zutritt zum Bundestag.
Bücher von Dr. Kreiß
Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne. Europa-Verlag, Berlin 2015
Geplanter Verschleiß: Wie die Industrie uns zu immer mehr und immer schnellerem Konsum antreibt - und wie wir uns dagegen wehren können. Europa-Verlag, Berlin 2014
https://www.youtube.com/watch?v=KVcKu_ZcbNE&feature=push-u&attr_tag=Fg6UoOBdiXEobFRJ-6
https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Krei%C3%9F


3. Kritikpunkt: Systematische Vergleiche zwischen Geimpften und Ungeimpften fehlen

Obwohl solche vergleichende Studien Mangelware sind, können Impfkritiker einige Beispiele anführen, in denen Geimpfte eine deutlich höhere Neigung zu Autoimmunkrankheiten zeigen als Ungeimpfte. Sie sehen in der Weigerung der Behörden, solche Studien durchzuführen, einen Hinweis für ihre Voreingenommenheit.http://www.impfschaden.info/impfungen-allgemein/impfkritik.html

Mitglieder der Ständige Impfkommission (STIKO) und deren Interessenskonflikte 2011

http://www.impfschaden.info/stiko-mitglieder.html


Einige Videos über Impfungen

Impfen Ein Kinderarzt packt aus
Kuhpockenimpfungen waren tatsächlich eine alte bewährte Methode um den tödlichen Pocken vorzubeugen.
https://www.youtube.com/watch?v=VrE7UVK107Y


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen